Lehramt Mathematik

Sie wollen Mathematik auf Lehramt für Gymnasium oder Berufsschule studieren? Dann sind Sie an der Technischen Universität München genau richtig. Hier erhalten Sie alle wichtigen Infos.

Mathe war in der Schule Ihr Lieblingsfach, Sie arbeiten gerne mit Menschen und lieben es, Dinge zu erklären? Wenn Sie außerdem neugierig darauf sind, komplexe mathematische Zusammenhänge selbst logisch zu begründen und zu beweisen - über ein bloßes (Schul-)Rechnen nach Regeln hinaus, dann sind das sehr gute Voraussetzungen für ein Mathematik-Studium auf Lehramt.

 

Mathe auf Lehramt studieren an der TUM

Wenn Sie Mathematik unterrichten wollen, können Sie an der TUM zwischen den Studiengängen "Naturwissenschaftliche Bildung - Lehramt an Gymnasien" oder "Berufliche Bildung - Lehramt an beruflichen Schulen" wählen. In speziellen Vorlesungen für Lehramt-Studierende führen wir Sie an die Hochschul-Mathematik heran und zeigen Ihnen, wie Sie diese spannende Wissenschaft an Ihre künftigen Schüler*innen vermitteln.

Die Lehramtsstudiengänge sind an der TUM School of Education angesiedelt, mit der unsere Fakultät eng zusammenarbeitet. Eine Besonderheit beim Lehramtsstudium an der TUM: Bei uns machen Sie vor dem ersten Staatsexamen einen Bachelor of Education. Zudem können Sie einen Master-Abschluss machen. Durch die Abschlüsse bleiben Sie flexibel und haben weiterhin die Möglichkeit, das Studienfach zu wechseln oder sich für einen Weg in Wirtschaft oder Wissenschaft zu entscheiden.

Mathe auf Lehramt studieren

Ich studiere Mathematik auf Lehramt an der TUM ...

Unsere Student*innen verraten Ihnen, warum Sie Mathematik auf Lehramt studieren - und wieso die TUM genau die richtige Universität dafür ist.

Dominik Diermann, Porträt

"Tolle Betreuung, hilfsbereites Personal und die wirklich gute Idee, die Student*innen im Fach Mathematik ein wenig von der Schule abzuholen. Die Einführungen in die Mathematik führen langsam an die Hochschulmathematik heran – und man wird nicht im ersten Semester gleich mit Vorlesungen in Linearer Algebra und Analysis ins kalte Wasser geworfen. Das ist sehr studierendenfreundlich und bereitet optimal auf das mathematische Arbeiten wie Beweisen etc. vor."

Dominik Diermann, studiert Mathematik-Lehramt an der TUM

Corinna Vollei, Porträt

"Mir gefällt in meinem Studium an der TUM am besten, dass es lehramtsspezifische Mathematik-Vorlesungen gibt. Dadurch können die Professor*innen den Stoff viel besser auf die Schulmathematik beziehen und ihre Vorlesungen auf die Bedürfnisse von uns zukünftigen Lehrer*innen abstimmen. Durch diese speziellen Veranstaltungen habe ich meine Liebe zur Mathematik und vor allem zu Beweisen (neu) entdeckt."

Corinna Vollei, studiert Mathematik-Lehramt an der TUM

David Jobst, Porträt

"Logisches Denken, der Umgang mit dem mathematischen Formalismus und verschiedene Sichtweisen auf dasselbe Thema – das habe ich im Mathematikstudium auf Lehramt an der TUM gelernt. Am besten gefällt es mir dabei, Übungsblätter zu bearbeiten und an den Aufgaben zu knobeln. Aus einer gut gestellten Übungsaufgabe kann man viel lernen und sie stellt ein gewisses Entertainment dar."

David Jobst, studiert Mathematik-Lehramt an der TUM

Sabrina Schwarzmeier, Porträt

"Ich will Mathe-Lehrerin werden, damit ich Kinder und Jugendliche für Mathematik begeistern und ihnen alle Grundlagen für ein späteres Studium im naturwissenschaftlich-technischen Bereich vermitteln kann. An der TUM finde ich besonders schön, dass es eine eigene Fakultät für die Lehramtsstudiengänge und damit spezifische Vorlesungen im Fach Mathematik gibt. Da ich zusätzlich zum Staatsexamen den Bachelor- und Master-Abschluss machen kann, steht mir dennoch ein Wechsel in die Fachwissenschaft offen."

Sabrina Schwarzmeier, studiert Mathematik-Lehramt an der TUM

Dominik Bergmann, Porträt

"Ich wollte Lehramt in den beiden Fächern studieren, an denen ich selbst am meisten Spaß und Interesse hatte: Mathematik und Chemie. Da die Fächerkombination selten ist, habe ich mich an der TUM beworben. Als Lehrer will ich das Bild ändern, das viele von der Mathematik haben. Sätze wie " Mathe war mein Hassfach", "Mathe habe ich nie verstanden“ oder "Wofür brauche ich das?" möchte ich aus der Welt schaffen - zumindest bei meine*n zukünftigen Schüler*innen."

Dominik Bergmann, studiert Mathematik-Lehramt an der TUM

Mathematik-Lehramt an Gymnasien

Kinder und Jugendliche für Mathematik begeistern und ihnen alle Grundlagen für ein späteres Studium im naturwissenschaftlich-technischen Bereich vermitteln. Wenn das Ihre Mission ist, sind Sie im Studiengang "Naturwissenschaftliche Bildung" mit Schwerpunkt Mathematik an der TUM richtig.

 

Die Ausbildung für das Lehramt an Gymnasien ist fachlich, didaktisch und erziehungswissenschaftlich aufeinander abgestimmt - damit Sie sich zu einer/m professionellen Mathematik-Lehrer*in entwickeln und Ihre Schüler mit Ihrem Unterricht motivieren und für Mathematik begeistern.

 

Lehrkonzept

Das Studium für das Lehramt Gymnasium baut auf Ihrem Kenntnisstand aus dem Abitur auf. Dieses Wissen wird in speziellen Lehramtsvorlesungen vertieft, auf ein wissenschaftliches Niveau angehoben und in abgetimmten Tutorien wiederholt und geübt. So werden gezielt wichtige Grundlagen für Staatsexamen und Referendariat gelegt.

Im Studiengang "Naturwissenschaftliche Bildung - Lehramt an Gymnasien" profitieren Studierende in der Mathematik von einem optimalen Betreuungsverhältnis in den Lehrveranstaltungen. Dadurch bietet sich die Gelegenheit jederzeit Fragen zu stellen und sich untereinander austauschen. In den Vorlesungen, Übungen und Ergänzungen stellen die engagierten Dozenten Praxisbezug zur Schule her, sodass Sie beides lernen: Hochschul-Mathematik verstehen und Schul-Mathematik vermitteln.

 

Fächerkombinationen mit Mathematik

Im Studiengang Naturwissenschaftliche Bildung gibt es 4 Fächerkombinationen mit Mathematik:

  • Mathematik / Chemie
  • Mathematik / Informatik
  • Mathematik / Physik
  • Mathematik / Sport 

 

Mathematik für Gymnasial-Lehramt: Studieninhalte

Im Mathematik-Studium für das Gymnasium trainieren Sie, analytisch und vernetzt zu denken. Sie betrachten Problemstellungen aus völlig neuen Perspektiven und entdecken selbstständig spannende Lösungsansätze. Sie lernen, mathematische Beweise zu analysieren, Beweisideen zu veranschaulichen und eigene Beweise zu führen. Dabei setzen Sie digitale Medien und Computer souverän ein.

Zu den fachlichen Inhalten gehören unter anderem elementare Zahlentheorie, Algebra, Analysis, Stochastik und Geometrie. Um Ihnen eine breite Basis zu vermitteln, baut sich der Mathematik-Teil Ihres Studiums folgendermaßen auf:

Fachlicher Aufbau des Mathematik-Studiums für das Lehramt an Gymnasien.

 

Sie erhalten didaktische Kenntnisse, um den Unterricht vorzubereiten und geeignete Aufgaben zu entwickeln. Zusätzlich fördern wir Ihre kommunikativen Fähigkeiten, sodass Sie in der Lage sind, mathematische Sachverhalte exakt zu beschreiben und plausibel zu erklären.

Kontakt

Prof. Oliver Deiser

Prof. Oliver Deiser

Heinz Nixdorf-Stiftungs­­­lehrstuhl für Didaktik der Mathematik

 

Mehr Informationen

Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie die aktuellen Vorlesungen.

Mathematik-Lehramt an beruflichen Schulen

Interesse für Mathematik wecken, anderen etwas beibringen und mit Bildung etwas verändern - das alles sind gute Gründe für ein Mathematik-Studium im Bereich "Berufliche Bildung - Lehramt an beruflichen Schulen". Der Studiengang bietet Ihnen die Möglichkeit, sich auf verschiedene Fachrichtungen zu spezialisieren.

 

Sie erhalten eine hervorragende, wissenschaftliche Ausbildung für das Lehramt an beruflichen Schulen und die Voraussetzungen dafür, Ihr Referendariat erfolgreich zu absolvieren. Dieses beginnen Sie direkt , sobald Sie Ihr Studium mit dem Master of Education abgeschlossen haben.

 

Durchdachte Studiumsstrukur

Ziel des Studiums "Berufliche Bildung - Lehramt an beruflichen Schulen" ist es, dass Sie sich zu einer professionellen Lehrerpersönlichkeit entwickeln und in der Lage sind, einen inhaltlich anspruchsvollen und motivierenden Unterricht zu gestalten. Daher untergliedert sich der Bachelor- und Master-Studiengang in 3 Teile:

  1. eine berufliche Fachrichtung
  2. ein allgemein bildendes Unterrichtsfach
  3. Sozial- und Bildungswissenschaften

Diese Struktur bereitet Sie optimal auf das interdisziplinäre Aufgabenspektrum einer Lehrkraft für berufliche Schulen vor. Sie schließen mit einem Master ab, das erste Staatsexamen entfällt.

 

Berufliche Fachrichtungen mit Mathematik kombinieren

Im Studiengang "Berufliche Bildung - Lehramt an beruflichen Schulen" wählen Sie eine der folgenden 6 Fachrichtungen, die inhaltlich auf bestimmte Berufsgruppen abgestimmt sind:

  • Agrarwirtschaft
  • Bautechnik
  • Elektrotechnik
  • Ernährung und Hauswirtschaftswissenschaft
  • Gesundheits- und Pflegewissenschaft
  • Metalltechnik

Jede dieser Fachrichtungen können Sie mit Mathematik als Unterrichtsfach kombinieren.

Indem Sie Mathematik wählen, schärfen Sie Ihr Profil ganz individuell und erweitern Ihr Einsatzspektrum an beruflichen Schulen. Denn neben den klassischen Berufsschulen für Auszubildende sind Berufsvorbereitungsklassen für Schüler ohne Abschluss, Berufsfachschulen für den mittleren Abschluss, Fachschulen, Oberschulen und berufliche Gymnasien regelmäßig auf der Suche nach Mathematik-Lehrer*innen.

 

Mathematik für berufliche Schulen: Studieninhalte und -aufbau

Fachlicher Aufbau des Mathematik-Studiums für das Lehramt an beruflichen Schulen

Im Mathematik-Teil Ihres Studiums erwerben Sie ein breites und tiefes mathematisches Wissen und die Fähigkeit wichtige Grundlagen an Ihre Schüler*innen zu vermitteln.

Kontakt

Dr. Hermann Vogel

Dr. Hermann Vogel
Fachbetreuer für Mathematik im Lehramt an beruflichen Schulen

 

Mehr Informationen

Berufliche Bildung - Lehramt an beruflichen Schulen auf TUM School of Education

 

Lehrveranstaltungen

Hier finden Sie die aktuellen Vorlesungen.

 

Quereinstieg

Für Ingenieur*innen

Sie haben einen Ingenieurs-Abschluss und wollen Lehrer*in an einer beruflichen Schule werden? Dafür bieten wir Ihnen den Studiengang Master Berufliche Bildung Integriert für Ingenieure.

Für Wirtschaftswissen­schaftler*innen

Sie haben BWL oder etwas vergleichbares studiert und interessieren sich für Pädagogik und Lehramt? Dann informieren Sie sich über unseren Masterstudiengang Wirtschaftspädagogik.

Aktuelles an der Fakultät