Christmas Lecture 2018

TUM-DI-LAB & Celonis 

19. Dezember 2018 18:15 – 20:15
Logo von Celonis
Alles über Process Mining. Lernen Sie die Algorithmen hinter der Technologie kennen - am 19. Dezember in der TUM-DI-LAB & Celonis Weihnachts­vorlesung. Nehmen Sie teil!

 

Wo: In Hörsaal 2 des MPI Gebäudes auf dem Forschungszentrum in Garching

Wann: Mittwoch, 19. Dezember 2018, 18:15 bis 20:15 Uhr

 

Thema: Process Mining

Process Mining ist eine der am schnellsten wachsenden Technologien zur Datenanalyse. Mit dieser Software rekonstruieren, analysieren und verbessern Unternehmen ihre Prozesse basierend auf Protokolldaten von IT-Systemen. Process Mining schließt damit die Lücke zwischen modell­basierten Prozess-Analysen und datenorientierten Analyse-Techniken. 

In unserer Weihnachtsvorlesung mit der Firma Celonis lernen Sie die Process Mining-Algorithmen kennen und bekommen reale Daten an die Hand. Bringen Sie zur Vorlesung Ihren Laptop mit und registrieren Sie sich vorab für eine kostenlose Celonis-Lizenz für Akademiker unter academiccloud.celonis.com/login/register.

Die Dozentin 

Janina Nakladal ist Academic Alliance Manager bei Celonis - Studenten-Start-up der TUM, das heute Marktführer bei Process Mining-Software ist und kürzlich zum Einhorn wurde. Janina ist bei Celonis für das globale Bildungs- und Forschungskooperationsprogramm verantwortlich. 

Nach ihrem Master-Abschluss in Betriebswirtschaft an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt (WFI) School of Management startete sie im Januar 2018 bei Celonis. Seitdem hat sie mehr als 40 Vorträge und Workshops zu Process Mining auf 3 Kontinenten gehalten. Janina sammelte außerdem Arbeitserfahrung bei Siemens Healthineers, Random House und den Vereinten Nationen.

Wussten Sie schon? 

Christmas Lectures wurden 1825 von der Royal Institution in London gegründet. Die Vorträge stellen wissenschaftliche Themen einem breiten Publikum vor.

Unsere Weihnachtsvorlesung ist eine Kooperation der TUM Data Innovation Lab und der Firma Celonis. Wir laden alle Studierenden der Fakultät herzlich ein.