Masterstudiengang Mathematics in Bioscience

Mathematik und Statistik in den Lebenswissenschaften

STUDIENGANGSPROFIL

Programmtyp:
Vollzeit-Masterprogramm

Studienbeginn:
Winter- und Sommersemester (empfohlen Wintersemester)

Regelstudienzeit:
4 Semester, Vollzeitstudium

Unterrichtssprache:
Der Studiengang ist auf Deutsch oder Englisch studierbar.

Studienabschluss:
Master of Science (M.Sc.)

Nebenfach:
Biologie
Biophysik
Medizinische Bildverarbeitung
Sondernebenfach

Zusätzliche Bestandteile:
Berufspraktikum
Auslandsaufenthalt (opt.)

PreDoc Programm in Mathematik:
Vorbereitung für eine zukünftige Promotion während des Masters
Stipendien für internationale Studierende
Webseite PreDoc

Der Masterstudiengang Mathematik in den Biowissenschaften konzentriert sich auf Mathematik und Statistik in den Lebenswissenschaften und bezeichnet ein zweijähriges TUM Masterstudienprogramm, das die Studierenden für zukünftige quantitative Forschung und Karrieren in der Wirtschaft in einem weiten Betätigungsfeld, das Medizin, Umwelt, Biologie, Agrarwissenschaften, Gesundheitsökonomie, Versicherung und Verwaltung umfasst. Das Programm ist äußerst interdisziplinär und bietet praktische Erfahrung durch die Zusammenarbeit mit kooperierenden Wissenschaftlern angegliederter Institute

TUM Lebenswissenschaften Biotechnologie, Lebensmitteltechnologie, Getränketechnologie, Klimaforschung, Ökologie, Molekularbiologie, Forstwissenschaften, Pflanzenzüchtung

TUM Physik Biomedizinische Physik und Nanotechnologie

TUM Informatik Bioinformatik und Biomedizinisches Rechnen

TUM Maschinenbau Medizintechnik, Systembiotechnologie

Helmholtz-Zentrum München Pfeil Diabetes, Allergie- und Asthmaforschung, Genomik und Hochdurchsatzverfahren

TUM MRI – Klinikum rechts der Isar alle Gebiete der Medizin, insbesondere Krebs- und Herz-Kreislauf-Forschung

Von den Bewerbern wird erwartet, dass Sie einen Bachelorabschluss in Mathematik, Statistik, Informatik, Physik oder vergleichbar nachweisen.

Zielsetzung des Studiums:
Das Programm lehrt den Studierende die mathematischen, statistischen und rechnerischen Methoden, die den in den Lebenswissenschaften angewandten quantitativen Verfahren zu Grunde liegen und vermittelt die notwendigen Fertigkeiten, praktische Probleme zu lösen und darüber hinaus hochentwickelte mathematische Modell in verschiedenen Anwendungen einzusetzen. Die Studierenden lernen wie sich durch Kommunikation und Effizienz komplexe Themen in interdisziplinären Teams analysieren, erklären und vermitteln lassen.

Studienprogramm:
Eine Vielzahl von Kursen wird angeboten, die den Studierenden erlauben, sich ihr persönliches Curriculum zusammenzustellen. Dazu gehören Mathematische Modelle in der Biologie, Rechnergestützte Statistik, Angewandte Regression, Parameter Schätzung, Multivariate Statistik, Weiterführende Mathematische Biologie, Statistisches Lernen, Zeitreihenanalyse, Allgemeine lineare Modelle, Dynamische Systeme, Partielle Differentialgleichungen, Numerik von partiellen Differentialgleichungen und Nichtlineare Optimierung um nur einige zu nennen.

Nebenfach:
Die breite mathematische Ausbildung in Mathematik wird unterstützt durch Nebenfächer der Lebenswissenschaften über eine große thematische Bandbreite wie Computerbiologie, Epidemiology und Genetik, die von den Partnerinstitutionen gelehrt werden.

Auslandsaufenthalt:
Die Studierenden erhalten die Möglichkeit für einen ein- oder zweisemestrigen Auslandsaufenthalt an einer der vielen Partnerinstitutionen in den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien, Asien und Europa. Die an einem Auslandsaufenthalt interessierten Studierenden erhalten individuelle Beratung von erfahrenen Koordinatoren der Fakultät.

Berufliche Tätigkeitsfelder:
Die mathematischen Werkzeuge und die Fähigkeit in interdisziplinären Gruppen zu arbeiten werden in allen quantitativ arbeitenden Bereichen nicht nur in den Lebenswissenschaften gefordert. Viele Karrieremöglichkeiten gibt es in München und Umland, darunter etwa pharmazeutische Forschung und Entwicklung, Lebensmitteltechnologie und Lebensmittelsicherheit, Biotechnologie, Biomedizinische Start-Up Unternehmen, Forstwissenschaften und Wildtiermanagement, Stadt- und Umweltplanung, Behörden und Versicherungen. Für die im Anschluss an einer Weiterqualifikation im Rahmen einer Doktorarbeit in den Lebenswissenschaften Interessierten bietet München deutschlandweit die besten Möglichkeiten.

Prüfungsordnung / Modulhandbuch
Fachprüfungsordnung
Modulpfad
Modulhandbuch

Startseite Studium

BEWERBUNG

Bewerbungsfristen:
für das Wintersemester:
1. April - 31. Mai
für das Sommersemester:
1. Oktober - 30. November

Zulassungsvoraussetzungen / Bewerbungsverfahren:
Aktuelle Informationen dazu finden Sie unter
Eignungsverfahren - wozu?
Eignungsverfahren

tip FAQs zum Bewerbungsverfahren

tip Für Bewerberinnen und Bewerber:
Falls Sie nach dem Studium dieser Informationen noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner.

IHRE ANSPRECHPARTNER FÜR DAS BEWERBUNGSVERFAHREN:

Dr. Michael Kaplan
Email: mscapp@ma.tum.de

IHRE STUDIENBERATER:

Fragen zur Studienordnung: Dr. Michael Ritter
Fachliche Beratung: Prof. Dr. Johannes Müller
Email: master@ma.tum.de
 

TUM Mathematik Rutschen TUM Logo TUM Schriftzug Mathematik Logo Mathematik Schriftzug Rutsche

picture math department

Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  AnregungenCopyright Technische Universität München